loading
×
×
×
×
×

FIFAKeine Schande über Fußball

by ITUC category: Sports

“#FIFA muss von #Katar Achtung der Arbeitnehmerrechte fordern. Keine WM ohne Arbeitnehmerrechte http://thndr.it/1imDprv

profile image
ITUC
Unterstützer
51 of 100
51% vom Ziel erreicht
Soziale Reichweite
30,884
Leute
Zeit Übrig
Vollständig
Endet Jun 11, 12:00 PM BRT

Vollständig

This campaign ended on June 11 at 12PM

Wie die FIFA und die Fußball-WM 2022 in Katar etwas verändern können.

Was stimmt nicht mit den Arbeitsbedingungen in Katar?

Die Regierung Katars übernimmt keinerlei Verantwortung für die Beschäftigten in dem Land. Es gibt 1,4 Millionen Wanderarbeitskräfte in Katar, die über keine Rechte verfügen.

  • 4000 Arbeitskräfte könnten vor dem ersten Anpfiff bei der Fußball-WM 2022 ums Leben kommen.
  • 1200 Beschäftigte sind gestorben, seit Katar 2010 den Zuschlag für die Ausrichtung der Fußball-WM erhalten hat, basierend auf den Statistiken von lediglich zwei Ländern.

FIFA-Delegierte aus nahezu allen Ländern werden am 11. Juni am FIFA-Kongress in Brasilien teilnehmen. 

Seht Euch dieses Video an, das die erschreckenden Bedingungen für 1,4 Millionen Wanderarbeitskräfte in den katarischen Arbeitslagern aufdeckt.

Mit Eurer Hilfe und der von Millionen Fußballfans in aller Welt fordert der IGB die FIFA zu einer Neuabstimmung über den Austragungsort der Fußball-WM 2022 auf, wenn Katar die Arbeitnehmerrechte nicht respektiert.  

Mehr unter 
www.rerunthevote.org

Nichts zum Erzählen!

Veranstalter

ITUC
@ituc

Katar ist ein Sklavenstaat. 1,4 Millionen Wanderarbeitskräfte sind in einem zerrütteten System gefangen. Die Beschäftigten in Katar, ob arme Wanderarbeitskräfte oder hochbezahlte ausländische Fachleute, verfügen über keinerlei grundlegende Rechte oder Freiheiten. Ausländische Beschäftigte werden wie Sklaven behandelt. Sie gehören ihrem Arbeitgeber, der über ihre Anwerbung entscheidet, völlige Kontrolle über ihre Löhne und Arbeitsbedingungen hat, zur Ausstellung von Identitätskarten befugt ist und ihnen einen Arbeitsplatzwechsel und ein Ausreisevisum verweigern kann. Dieses System wird als "Kafala" bezeichnet

Thunderous Supporters

DGB Bundesvorstand
8,392 Connections

ITUC
6,131 Connections

Stimme gegen Armut
2,710 Connections

Timm Steinborn
2,653 Connections

Letzte Unterstützer

Felix Hoffmann
3 Monate ago

Klaus Beer
3 Monate ago

Peter Schwarzinger
3 Monate ago

Wolfgang Sinz
3 Monate ago

Manor Ghandhi
3 Monate ago

Nicolai Wohlmuth
3 Monate ago

Alexander Schwarz-Wittmann
3 Monate ago

Alexander Schwarz-Wittmann
3 Monate ago

×